Moin, mein Name ist Petra Pfeiffer



Ich bin
● leidenschaftliche Pädagogin und Glücksforscherin
● freiberufliche Trainerin und Systemischer Coach
● stolze Mutter und Großmutter
● ehemalige Beachvolleyballerin

Was mich und meine Arbeit auszeichnet
● eine stets positive Grundhaltung
● Authentizität und Engagement
● Klarheit und Gelassenheit
● Empathie und Kreativität

● Pragmatismus und Humor
● absoluter Respekt gegenüber jedem Menschen und seinem individuellen Lebensweg


MEIN Leben = MEIN Wunschkonzert
Was denn sonst?? Deshalb erfülle ich mir selbst und anderen Menschen beruflich und privat kontinuierlich Wünsche und Träume.

Das große Glück
Mit 20 wurde ich Mutter einer wunderbaren Tochter, die bis heute mein Leben sehr bereichert.

Alles auf Anfang
Nach meinem Abschluss als Diplom-Pädagogin war ich zunächst 12 Jahre in der SoftwareEntwicklung und im kaufmännischen Bereich selbständig tätig. Mit 40 verspürte ich dann den Wunsch, mich wieder deutlich menschenbezogener auszurichten. Ich bildete mich nochmal weiter als Mediatorin und als Systemischer Coach und arbeite mittlerweile seit 20 Jahren im pädagogischen Bereich.

Echt jetzt?
2007 erfüllte ich mir als Echt-Kölsch-Mädche ziemlich spontan meinen Traum, am Meer zu wohnen und lebe seitdem im Echten und glücklichen Norden.

Jetzt erst recht!
Ein beruflicher, privater und gesundheitlicher Totalschaden innerhalb eines einzigen Jahres brachten mich mit 50 dazu, meine zweite Selbständigkeit zu starten. Dabei achtete ich von Beginn an darauf, nur Aufträge anzunehmen, die mich und andere glücklich machen und mir gleichzeitig genügend Leichtigkeit, Flexibilität, Raum und Zeit lassen für alles, was mir außer Arbeit sonst noch wichtig ist. Zusätzlich wollte ich etwas wagen, was ich mich vorher nie getraut hatte und singe seitdem in einem wunderbaren Chor.

Sinn des Lebens
Zwei herzerwärmende und pures Glück versprühende Wünsche erfüllten sich meine Tochter und mein Schwiegersohn 2015 😀 und 2017 😀 …und mir gleich mit. Seitdem wurden meine Familienbesuche ins Rheinland noch häufiger und regelmäßiger.

Jetzt erst recht! 2.0
Die nächste Krise, die sich so gar nicht nach Chance anfühlte…. Corona – keine Aufträge – keine Einnahmen – keine Weiterentwicklung – kein Sinn – zwei Jahre Stillstand – zurückgeworfen auf mich selbst.
Dank meiner Lebenserfahrung wusste ich, dass ich irgendwann nicht nur glücklich, sondern auch gestärkt / gewachsen / verändert / belebt / positioniert und positiv daraus hervortrete.

„Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht“

– Vaclav Havel